ADL steht für „Activity of Daily Life“. Bei ADL handelt es sich um ein Modell um die Pflege­be­dürf­tigkeit zu definieren. Als Alter­native zu den Pflege­graden in der gesetz­lichen Pflege­geld­ver­si­cherung, werden bei diesem Ansatz bestimmte Verrich­tungen des täglichen Lebens mit Punkten bewertet. Aus der Anzahl der Punkte ergibt sich die Höhe der Pflege­leistung der privaten Pflege­ver­si­cherung.